Zusammenfassung von Ibadan 2021, Nigeria

Tag 4

Diese Frau war im Jahr 2009 auf einer Evangelisation mir Reinhard Bonnke. Damals war sie unfruchtbar, doch im Gebet ergriff sie ihren Durchbruch und präsentierte hier ihren Sohn.

Tag 4

Dieses Kind litt unter Krampfanfällen und empfing Heilung - alle Anfälle verschwanden.

Ibadan, Nigeria – Abschlusstag

Eine riesige Ernte!

Eine weitere Großevangelisation ist gerade hier im nigerianischen Ibadan zu Ende gegangen. Mehr als 1,2 Millionen Menschen nahmen an dem viertägigen Event teil. Auch wenn die Entscheidungskarten immer noch ausgewertet werden, bin ich mir sicher, dass die dokumentierten Entscheidungen in die Hunderttausende gehen! Viele einflussreiche Leiter der Kirchen und der Regierung Nigerias nahmen an der heutigen Abendveranstaltung teil, einschließlich des Gouverneurs des Staates Oyo, der gemeinsam mit seiner Frau dabei war. Die Menschenmenge war riesig – etwas Beispielloses seit Ausbruch der Pandemie (schau dir die fantastischen Bilder an)!

Ein letztes Mal predigte ich von ganzem Herzen das Evangelium und unzählige Menschen fanden den Weg in die Arme Jesu. Wir beteten für die Kranken und Gott wirkte mächtig.

Ein bemerkenswertes Wunder geschah einem Armeeangehörigen, der vor 30 Jahren einen Motorradunfall hatte. Dabei wurde sein Schädel eingedrückt (die Narben sind deutlich sichtbar) und eine Metallstange ins Bein implantiert, was das Gehen für ihn schwierig machte. Vor ein paar Tagen war er in eine Grube gefallen und hatte sich dabei schlimm verletzt. Doch Jesus heilte ihn während der Evangelisation übernatürlich und vollständig. Er sagte uns, er können die Stange in seinem Bein nicht mehr spüren. Er war schmerzfrei und konnte seine Beine problemlos bewegen. Er fing sogar an, auf der Bühne auf und ab zu hüpfen. Dieser harte Kerl weinte vor Freude, als er Gott für seine Heilung dankte.

Wir hörten heute Abend viele weitere erstaunliche Zeugnisse, am Ende der Veranstaltung gab es eine lange Schlange von Menschen, die von ihrem Wunder berichten wollten. Als ich fragte, wie viele während der Evangelisation Heilung erlebt hätten, streckten sich Tausende von Händen in den Himmel. Ich forderte die Menschen auf, ihre Hände herunterzunehmen und ich sagte: „Lasst es mich klarstellen: Wenn du ein gesundheitliches Problem hattest, bevor wir beteten, und jetzt, nach dem Gebet, ist dein Problem verschwunden und du weißt ganz sicher, dass du geheilt worden bist, dann will ich deine Hand sehen.“ Das Ergebnis war das gleiche. Tausende erhoben ihre Hände.

Hinzu kommt noch, dass die Bootcamp-Studenten, die hier die letzten drei Wochen vor Ort waren, mehr als 1800 Einsätze durchgeführt haben (Gospel-Truck-Einsätze, Kinderevangelisationen und Dorf-Einsätze)! Sie haben ebenfalls unzählige Bekehrungen und Wunder gesehen. Diesen Nachmittag aßen wir als Team zusammen (fast 200 Personen), und mehrere Studenten erzählten die bemerkenswertesten Zeugnisse, die ich je gehört habe. Ich werde sie dir in den nächsten Tagen mitteilen. Am kommenden Samstag werden die Studenten, die ihre praktischen Einsätze abgeschlossen haben, ihre Abschlussurkunden erhalten und in den evangelistischen Dienst starten! Die Erntezeit ist da!

Herzlichen Dank, dass du uns durch deine Gebete und Finanzen aussendest und unterstützt. Wir konnten dadurch sehr viel für das Reich Gottes bewirken, und Hunderttausende sind für immer verändert worden. In nur wenigen Tagen werde ich in den Südsudan reisen, für unsere letzte Evangelisation des Jahres.

Gemeinsam mit dir für Jesus

Daniel Kolenda
(gemeinsam mit dem ganzen CfaN-Team)

Tag 3

Am dritten Morgen hatten wir die größte Teilnehmerzahl, die wir je bei einer CfaN-Feuerkonferenz erlebt haben.

Ibadan wird nie wieder so sein wie zuvor! Am dritten Morgen hatten wir die größte Teilnehmerzahl, die wir je bei einer CfaN-Feuerkonferenz erlebt haben. Und am Abend für die Evangelisation wuchs die Menge noch einmal beträchtlich. Eddie James, der Lobpreisleiter der Nations Church, und sein Lobpreisteam führten die riesige Menschenmenge in eine kraftvolle Zeit des Lobpreises.

Es wurde eine klare Botschaft des Evangeliums gepredigt, Hexerei-Utensilien wurden verbrannt, und die Taufe im Heiligen Geist "flutete" regelrecht durch die Menge. Wir erlebten viele Wunder, Heilungen und Errettungen in Jesu Namen!

Tag 3

14 lange Jahre konnte er auf seinem linken Ohr nicht hören. Daniel testete ihn auf der Bühne, jetzt kann er hören.

Tag 3

Ohne Stock konnte diese Frau nicht mehr laufen. Jetzt ließ Daniel sie ohne Stock über die Bühne gehen.

Tag 3

Ein historischer Tag!

Heute wurde CfaN-Geschichte geschrieben! Am Morgen fand der Abschluss unserer Fire-Konferenz hier im nigerianischen Ibadan statt. Fire-Konferenzen sind nur angemeldeten Teilnehmern vorbehalten, hauptsächlich Pastoren, Bischöfen und Gemeindeleitern. Heute Morgen nahmen über 150.000 Personen teil, die größte Fire-Konferenz aller Zeiten! Peter Vandenberg, John Darku (Afrika-Direktor), Levi Lutz (Direktor des CfaN-Boocamps) und ich waren die Sprecher, doch das Gebetsteam bestand aus mehr als 100 Studenten, Absolventen und Coaches des CfaN-Bootcamps. Bei der Abschlussveranstaltung gingen sie alle durch die riesige Menge und legten hunderten oder sogar tausenden von Teilnehmern die Hände auf. Es war eine epische, lebensverändernde Erfahrung.

Heute Abend summte und brummte das Feld vor Energie. Eddie James, Lobpreisdirektor der Nations Church, und das Lobpreisteam unserer Gemeinde führten die Menge in eine starke Zeit der Anbetung. Ich predigte über die Macht des Blutes Jesu. Dann erhielt ich eine Liste weitverbreiteter Flüche der Gegend, nannte jeden von ihnen in der Landessprache beim Namen und brach seine Macht im Namen Jesu. Wir verbrannten Hexerei-Gegenstände (wie Götzen, Amulette, Fetische, Zaubersteine und andere „Juju“) in großen Metallfässern. Als nächstes betete ich für die Menschen, dass der Heilige Geist über ihnen ausgegossen würde. Es war eine Massentaufe im Heiligen Geist, bei der Tausende bis zum Überfließen gefüllt wurden.

Schließlich betete ich für die Kranken, und erstaunliche Wunder geschahen. Hier kommen nur ein paar Beispiele:

  • Das erste Zeugnis gab die Frau meines Übersetzers, die von schmerzhaften Magengeschwüren geheilt wurde!
  • Ein Mann, der auf dem linken Ohr völlig taub war, wurde geheilt und kann jetzt perfekt hören.
  • Das schmerzhafte Myom einer Frau (unter dem sie seit zehn Jahren litt) verschwand heute Abend plötzlich.
  • Eine Frau, die seit fünf Jahren unter Brustkrebs litt, wurde geheilt.
  • Eine ältere Frau, die nicht schmerzfrei gehen konnte und einen Stock benötigte, lief tanzend und schmerzfrei über die Bühne.

Morgen findet hier in Ibadan der Abschlussabend statt. Die Stadt ist bereits im positiven Sinne erschüttert, und ich glaube, das Beste kommt noch. Bitte bete weiterhin für uns.

Gemeinsam mit dir für Jesus

Daniel Kolenda
(zusammen mit dem ganzen CfaN-Team)

Tag 3 – Heute Morgen | Feuer Konferenz

Evangelist Daniel Kolenda ist am Mikrofon und spricht über den Heiligen Geist.

Tag 2 – Ibadan, Nigeria

Die Nachrichten über das, was Jesus tut, haben sich in ganz Ibadan verbreitet.

Tag 2

Ein außerordentlicher Bericht kam von einer Frau, die Brustkrebs gehabt hatte. Sie erzählte, dass sich der große Tumor während des Gebets auflöste, einschließlich aller Schmerzen.

Tag 2

Das taube Ohr eines jungen Mannes wurde geöffnet. Ähnliches geschah bei unzähligen anderen Menschen.

Tag 2 – Ibadan, Nigeria

Erntezeit

Die Nachricht über das, was Jesus tut, hat sich im nigerianischen Ibadan verbreitet. Die ganze Stadt ist in heller Aufregung. Heute Abend war die Menschenmenge um einiges größer, und wir konnten Erwartung und Glaube deutlich spüren. Als ich das Evangelium predigte, war es so still, dass man eine Stecknadel fallen hören konnte. Die Menschen nahmen das Wort Gottes begierig in sich auf. Als ich ihnen die Möglichkeit gab, auf die gute Nachricht zu reagieren, rannten sie uns sprichwörtlich die Türen ein und strömten in das Reich Gottes. Was für eine Freude ist es, in der Erntezeit das Evangelium verkünden zu dürfen!

Es gab heute Abend viel zu viele Wunder, als dass ich sie alle erwähnen könnte. Einige bemerkenswerte Zeugnisse betrafen Menschen, bei denen Tumore und Myome verschwanden.

  • Ein außerordentlicher Bericht kam von einer Frau, die Brustkrebs gehabt hatte. Sie erzählte, dass sich der große Tumor während des Gebets auflöste, einschließlich aller Schmerzen.
  • Das taube Ohr eines jungen Mannes wurde geöffnet. Ähnliches geschah bei unzähligen anderen Menschen.
  • Ein Mann, der aufgrund eines Schlaganfalls halbseitig gelähmt war, wurde geheilt und kann jetzt Hände und Füße wieder bewegen und ohne Krücken gehen.

Morgen ist der letzte Tag der Fire-Konferenz und der Abend, an dem wir sowohl Flüche brechen als auch für eine Ausgießung des Heiligen Geistes bei der Abendveranstaltung beten werden. Bitte bete weiterhin für uns, insbesondere für den Schutz unseres Teams.

Gemeinsam mit dir für Jesus

Daniel Kolenda
zusammen mit dem ganzen CfaN-Team

Unterstütze die Dekade der doppelten Ernte

Tag 2 - Heute Morgen

Feuerkonferenz mit Levi Lutz

Tag 1

Der Regen wird uns nicht aufhalten!

Eine andere Frau, die seit zehn Jahren unter schwerer Arthrose litt, wurde komplett geheilt und ist jetzt schmerzfrei. Wir tanzten gemeinsam auf der Bühne!

Eine Frau, die völlig blind war, wurde wieder sehend.

Eine Frau, die Hörprobleme mit dem linken Ohr hatte, wurde geheilt.

Tag 1

Segensströme fließen

Ich schreibe dir aus Ibadan in Nigeria, wo der erste Abend unserer Großevangelisation gerade zu Ende gegangen ist. Seit fast zwei Jahren waren wir nicht mehr in Nigeria. Wir freuen uns riesig, wieder hier zu sein! Der Glaubenshunger der Nigerianer inspiriert mich sehr.

Als wir heute Abend das Feld erreichten, waren wir wirklich erstaunt. Es ist riesengroß, genauso wie die Menschenmenge. Es hat fast dieselbe Größe wie der Veranstaltungsort bei unserer rekordverdächtigen Millenniums-Evangelisation in Lagos! In meinem Geist kann ich bereits sehen, wie es ganz mit Menschen gefüllt ist – und wie Jesus in dieser Stadt auf beispiellose Art und Weise verherrlicht wird.

Als ich zum Predigen auf die Bühne kam, fing es in Strömen an zu regnen. Wir hätten erwartet, dass die Menschen auf der Suche nach Schutz in alle Richtungen auseinanderlaufen würden. Doch niemand rührte sich, alle blieben am Platz. Der Regen schien sie sogar in ihrer Zuversicht zu bestärken, dass der Herr ihnen heute begegnen würde.

Als ich für die Kranken betete, erlebten wir erstaunliche Wunder:

  • Eine ältere Frau, die völlig blind war, wurde wieder sehend.
  • Ein junger Mann, der von Geburt an verkrümmt war, richtete sich heute zum ersten Mal auf! Er hat keine Schmerzen mehr und seine Haltung ist perfekt!
  • Eine Frau, die Hörprobleme mit dem rechten Ohr hatte, wurde geheilt.
  • Eine andere Frau, die seit zehn Jahren unter schwerer Arthrose litt, wurde komplett geheilt und ist jetzt schmerzfrei. Wir tanzten gemeinsam auf der Bühne! 

Viele weitere Wunder ereigneten sich…

Insgesamt zählten wir heute Abend mehr als 145.000 Menschen, die an der Veranstaltung teilnahmen. Das ist wirklich erstaunlich, insbesondere, da es sich um den ersten Abend handelte und ein Platzregen niederging! Schau dir einfach das Foto an. Das sind epische Ausmaße, und wir stehen erst am Anfang!

Bitte bete für uns. Der Feind widersteht uns, wo er nur kann, doch wir halten in Jesu Namen dagegen, und die Pforten der Hölle werden uns nicht überwältigen!

Du machst dies alles möglich. Vielen Dank!

Daniel Kolenda
(gemeinsam mit Rebekah Kolenda, Peter Vandenberg und dem gesamten CfaN-Team)

Spenden

Feuerkonferenz - Tag 1

Heute Morgen begann die Feuerkonferenz, die parallel zur Evangelisation in Ibadan stattfindet. Tausende hörten den Lehren von Peter Vandenberg und John Darku zu.

Die letzte Vorbereitungen

Es geht in großen Schritten voran in Ibadan. Die Aluminiumkonstruktion für unsere Sound-Tower und den riesigen Bildschirm steht bereits. Der Boden ist ziemlich feucht. Bete mit uns für gutes, trockenes Wetter.

Der Regen macht es uns schwer.

Das CfaN-Team ist in Ibadan angekommen

Großevangelisation vom 11.–14. November 2021

Countdown Ibadan

Ich habe dir heute etwas sehr Spannendes zu erzählen! Endlich, nach vielen Monaten des pandemiebedingten Wartens, können wir jetzt voller Freude ankündigen, dass es im November im nigerianischen Ibadan eine CfaN-Großevangelisation geben wird.

Großevangelisationen sind das Markenzeichen von CfaN und immer noch ein äußerst wichtiger Teil unserer Strategie für die Dekade der doppelten Ernte. Bei diesen Events kommt der riesige Mähdrescher zum Einsatz und bringt hunderttausende Menschen in nur fünf Tagen in das Reich Gottes.

Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie begeistert wir alle sind, die gesamte „Maschinerie“ in Gang zu setzen, um uns auf ein so riesiges Event vorzubereiten.

Zurück nach Ibadan

CfaN ist nicht zum ersten Mal in Ibadan, der drittgrößten Stadt Nigerias. In den Jahren 1990, 2001 und 2009 haben wir dort Großevangelisationen abgehalten. Die letzten beiden gehörten zu den größten Massenevents in der Geschichte von CfaN. 2001 nahmen 1,3 Millionen Menschen an einer einzigen Veranstaltung teil – unvergessliche Bilder und Klangerlebnisse.

Natürlich ist die Stadt gewachsen, seit wir das letzte Mal dort waren. Sie hat mittlerweile in ihrem Kerngebiet über 3,6 Millionen Einwohner, ungefähr so viele wie Berlin. 12 Jahre nach unserem letzten Besuch hatten wir deutlich den Eindruck, dass der Herr uns aufforderte, in diese geschäftige afrikanische Metropole zurückzukehren.

Erstaunliche Gemeindebeteiligung

Wie du weißt, arbeiten wir immer eng mit den Ortsgemeinden zusammen, wenn wir eine Evangelisation planen. Für ein Event dieser Größe werden viele tausende Seelsorger, Ordner und Helfer benötigt, die die Nacharbeit machen. Die Vorbereitung der Ortsgemeinden beginnt lange vor der eigentlichen Veranstaltung mit regelmäßigen Treffen und Trainings in der gesamten Stadt.

Zu unserer großen Freude haben wir von unserem Evangelisationsdirektor in Afrika, John Darku, erfahren, dass eine rekordverdächtige Zahl an Gemeinden beteiligt ist, über 6000 Gemeinden nehmen teil, und die Vorfreude und Erwartung ist mit Händen greifbar. 

Der perfekte Veranstaltungsort

Den richtigen Ort für ein solches Massenevent zu finden ist nicht einfach. Doch Gott hat alles unter Kontrolle. Wir konnten einen hervorragend geeigneten Platz finden, um die Massen aufzunehmen. Zudem erfordert er nicht viel Vorbereitung, der Boden muss weder geebnet noch massenweise Müll beseitigt werden – das musste unser Team früher oft tun. Wir danken Gott für Seine Versorgung und wissen, dass Er uns den Weg frei macht.

Die Evangelisation hat schon angefangen

In den Wochen vor der Großevangelisation sind bereits über 100 Evangelisten und Bootcamp-Studenten auf den Straßen in den Vororten und Dörfern unterwegs. Sie erleben bereits, dass bei ihren evangelistischen Einsätzen und Kinder-Evangelisationen, die sie überall durchführen, Tausende ihr Leben Jesus geben. Dadurch wird die Großevangelisation effektiv beworben und die Erwartungen in der Stadt steigen.

Kinder für Jesus erreichen

Unser neues Nacharbeitsbüchlein für Kinder „Und jetzt?“ kommt täglich bei den Kinderevangelisationen zum Einsatz. Dank unserer Partner, die bereits zwei Drittel der Kosten gedeckt haben (aktuell werden nur noch 33.000 € benötigt) konnte unser europäisches CfaN-Büro kürzlich den Druck von einer Million Exemplaren bezahlen, die in der Region verwendet werden. Welche Freude zu wissen, dass jedes dieser Büchlein einem Kind geschenkt wird, das Jesus kennenlernen will – und dass dieses Kind es dann seinen Freunden und seiner Familie zeigt. Das ist nur der Anfang – unzählige weitere Exemplare müssen in den Stammessprachen gedruckt werden.

Wir brauchen deine Gebete …

In Nigeria herrscht tropisches Klima, es gibt eine Regenzeit und die Trockenzeit von September bis April. Diese Evangelisation fällt in die Trockenzeit, doch in den Tropen ist alles möglich. Bitte bete für das perfekte Wetter ohne Regengüsse oder Sandstürme.

Bitte bete auch für die Sicherheit und Gesundheit unserer vielen Mitarbeiter, die sich auf den Weg machen. Bete für Gunst bei den lokalen Behörden und Schutz vor jeglichen Plänen des Feindes, die diese große Seelenernte torpedieren könnten. Und vor allem bete, dass der Heilige Geist die Herzen Hunderttausender vorbereitet, die Jesus noch nicht kennen. Möge dieses Event ihr Leben für immer verändern.  

… und deine Unterstützung

Während die Vorbereitungen voranschreiten, sind wir mit großen finanziellen Herausforderungen konfrontiert. Der größte Kostenanteil für jede Evangelisation wird lange vor dem eigentlichen Event fällig, mit anderen Worten: jetzt. Und die Ausgaben gehen nach der Veranstaltung weiter, mit der schnellstmöglichen Verarbeitung der Entscheidungskarten, damit die Neubekehrten ohne Verzögerungen zu den Ortsgemeinden finden.

Hier kommt jetzt Teamwork ins Spiel. Was einem oder nur wenigen unmöglich ist, können wir alle gemeinsam erreichen. Jeder Euro zählt! Nicht die Millionäre ermöglichen unsere Arbeit. Es sind Tausende treuer Partner, die das geben, was ihnen der Herr aufs Herz gelegt hat. Bitte frage doch den Herrn, ob du uns helfen kannst, die Verlorenen in Ibadan zu erreichen.

Herzlichen Dank, dass du unseren Dienst so treu unterstützt.

Afrika soll gerettet werden!

Gemeinsam mit dir für Jesus

Evangelist Daniel Kolenda
mit dem gesamten weltweiten CfaN-Team