19. – 22. September 2019

Kisumu, Kenia

Evangelist Daniel Kolenda

Abschlussbericht aus Kisumu, Kenia

Evangelist Daniel Kolenda berichtet unseren Missionspartnern und erzählt, was Gott in der vergangenen Woche in Kisumu, Kenia, getan hat. Wir haben Zehntausende gesehen, die Erlösung und Heilung empfangen und mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden.

Ein freudiges Finale

Es sah so aus, als würde die Veranstaltung dem Regen zum Opfer fallen

Wir kehrten soeben vom letzten Meeting unserer Gospel-Kampagne in Kisumu, Kenia zurück. Als wir vor einigen Stunden in Richtung Missionsfeld aufbrachen, sahen wir, wie bedrohliche schwarze Wolken und Blitze unsere Open-Air-Veranstaltung gefährdeten. Der Wind blies den Sturm direkt in Richtung unseres Feldes, doch wir beteten und machten einfach weiter. Und die Abschluss-Veranstaltung war einfach herrlich, der Sturm zog einfach an uns vorbei. Viele Tausende reagierten auf den Aufruf und es geschahen wunderbare Heilungen:

Eine Frau, schon ganz von Arthritis in ihrer Bewegung eingeschränkt war, wurde geheilt. Sie konnte laufen und sogar springen.

Viele Menschen mit chronischen Schmerzen – manche litten schon seit 10 Jahren darunter – berichteten, dass die Schmerzen plötzlich verschwanden und nicht mehr zurückkehrten.

Ein Tumor, den eine Frau mehr als 10 Jahre in ihrem Bauch hatte, verschwand.

Ein Mädchen, seit 6 Jahren von Dämonen geplagt, wurde befreit.

Ein Mann mit einem gelähmten Arm – das Ergebnis eines Überfalles vor einigen Jahren – wurde völlig wiederhergestellt.

Eine Frau, deren Mutter seit 1989 psychisch krank war, berichtete, dass sich ihre Mutter wieder völlig normal verhielt.

Ich empfing ein Wort der Erkenntnis für jemandem, der von einem Abszess, schweren Schwellungen und Schmerzen auf der rechten Seite im Mund geheilt wurde. Zwei Frauen kamen nach vorne. Beide hatten genau diese Symptome, die eine seit über einem Jahr und die andere seit zwei Monaten. Beide waren unmittelbar geheilt worden, alle Schwellungen und Schmerzen waren verschwunden.

Es gab noch viele weitere Zeugnisse – zu viele, um sie alle zu nennen. Aber man kann sagen, dass Kisumu von der Kraft des Evangeliums regelrecht durchgeschüttelt wurde.

Unser Evangelisten-Team wird sich schon morgen auf den Weg in die Stadt machen, in der wir unsere nächste Kampagne, diesmal in Nigeria, abhalten. Während der nächsten 6 Wochen werden sie in Dörfer, Schulen, an Straßenecken, auf Märkten und in Waisenhäusern dienen – überall wo es ihnen möglich ist. Sie werden Zehntausende zu Jesus führen, noch bevor unsere eigentliche Evangelisation beginnt. Bitte betet für sie, während sie weiter vorangehen, um die Ernte einzubringen.

Für das Evangelium,
Daniel Kolenda
mit dem ganzen CfaN Team 

Bilder: O. Volyk

Zeugnis

Er hatte seit 2014 Probleme mit der Prostata. Ohne Medikamente konnte er kein Wasser lassen. Nach dem Gebet am Donnerstag sind nun die Schmerzen verschwunden und das Wasserlassen funktioniert ohne Medikation.

Tag 4

Impressionen

Tag 3

Highlights

Er litt seit 2 Monaten an einer peripheren Neuropathie und Schmerzen. Heute gab er Jesus sein Leben und wurde geheilt. Die Schmerzen sind weg.

Er hatte Schmerzen in seinem linken Fuß und litt seit 6 Jahren unter Juckreiz. Sein Fuß ist geheilt.

Tag 3

Impressionen

Tag 2

Highlights

Sie hatte eine schmerzhafte Wunde am Fuß und ist jetzt geheilt. Sie springt auf den Fuß.

Sie hatte über 10 Jahre lang Schmerzen im Magen. Sie hatte einen Tumor, der jetzt weg ist.

Er hatte 5 Jahre lang Krebs in der Speiseröhre. Er hatte einen Schlauch, der ihm beim Essen half, was Schmerzen verursachte. Er hat jetzt keine Schmerzen mehr, obwohl der Schlauch noch da ist.

Fire Konferenz

Peter Vandenberg beginnt seine Botschaft über "wann ist der richtige Zeitpunkt zum Handeln". Er liest aus der Bibel vom 1. Samuel 14 und spricht über Jonathan.

Tag 2

Impressionen

Nachricht von Daniel Kolenda

Eine persönliche Nachricht von Daniel Kolenda an unsere Missionspartner. Sie kommt direkt vom Missionsfeld; aufgenommen am ersten Abend der Gospel Kampagne in Kisumu

Tag 1

Highlights

An diesem ersten Abend der Gospel – Kampagne in Kisumu, Kenia, war die Atmosphäre elektrisierend. Dieses kurze Video zeigt die Highlights der Predigt, der Heilungen und etwas von den vielen Menschen, die ihr Leben Jesus gaben. Schau mal rein!

Kisumu, Kenia - Tag 1

In einer Zeit wie dieser

Wir sind wieder in Afrika! In weniger als fünf Wochen nach unserer letzten Gospel-Kampagne und nur einige Tage nach unserer „Light the Fire Again“-Konferenz in Pensacola, sind wir nun zurück in Kenia zu einem weiteren Einsatz. Unsere Ankunft hier in Kisumu zeichnete sich durch eine überschwängliche und herzliche Begrüßung durch die Gemeindeleiter, sowie einer Parade durch die Straßen der Stadt aus. Es herrscht große Erwartungshaltung und Begeisterung und ich bin sicher, wir werden einen großen Durchbruch in dieser gesamten Region erleben.
Über dreißig Jahre sind seit der letzten CfaN-Kampagne hier vergangen und eine ganz neue Generation ist herangewachsen. Es gilt eine große Ernte einzubringen und die Leiter vor Ort sagten mir gestern, sie hätten dafür gebetet, dass jemand kommt und ihnen genau dabei hilft. Andere Evangelisten waren wegen der Sicherheitslage vor Ort zurückhaltend, aber wir glauben, dass uns der Herr genau zu einer Zeit wie dieser gesandt hat. Bitte betet in dieser Woche und für die vielen Besucher und für uns.

Mehr gibt es morgen!

Zusammen für das Evangelium,

Evangelist Daniel Kolenda
mit dem gesamten CfaN Team

Evangelist Daniel Kolenda – Ankunft in Kisumu

Ankunft – Kisumu, Kenia

Die Ankunft von CfaN in Kisumu zeichnete sich durch eine überschwängliche und herzliche Begrüßung durch die Gemeindeleiter, sowie einer Parade durch die Straßen der Stadt aus. Es herrscht eine große Erwartungshaltung und Begeisterung.

Impressionen

Wir haben die LKWs heute auf dem Feld geparkt, morgen ist es Zeit zum Handeln.

Auf dem Weg nach Kisumu.

19. – 22. September 2019

Kisumu, Kenia

Kisumu ist die größte und bedeutendste Stadt im westlichen Kenia, eine geschäftige, blühende Hafenstadt am Nordostufer des Victoria-Sees.

Bevölkerung

Die Metropole Kisumu ist die drittgrößte Stadt in Kenia, nach Nairobi und Mombasa. In der Stadt selbst leben ca. 600.000 Menschen, in den umliegenden Vororten und Satellitenstädten schätzungsweise 1,5 Millionen. Zwei Drittel der Bevölkerung sind unter 25 Jahre alt, was bedeutet, dass der größte Teil der lokalen Bevölkerung noch nicht einmal geboren war, als CfaN zum letzten Mal in diesem Gebiet aktiv war. Kisumu ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Kenias.

Handel und Gewerbe

Mit einem internationalen Flughafen und den Viktoriasee-Hafen ist Kisumu das Handels-, Industrie- und Transportzentrum Westkenias. Es gibt ertragreiche Agrarbereiche wie Zucker und Reis, aber auch Brauereien und Textilproduktion. Auch Öl wird exportiert, ein weiterer Faktor, der Kisumu zu einem wichtigen Handelszentrum in dieser Region macht.

Wetter

Kisumu besitzt ein heißes und feuchtes Klima mit Temperaturen zwischen 30 und 35 Grad C. Da die Stadt in der Nähe des Äquators liegt, variieren die Jahreszeiten nur wenig. Aufgrund der Nähe zum Viktoriasee kommt es in Kisumu jedoch mitunter zu heftigen Unwettern, wie starkem Hagel oder extremen Regenfällen.

Religion

Anglikanische Missionare brachten die christliche Botschaft erstmals in den frühen 1900er Jahren nach Kisumu. Heute sind über 50% der Bevölkerung Katholiken und etwa 10% Muslime. Die meisten anderen bezeichnen sich als Protestanten. Allerdings glauben gemäß den Ergebnissen einer Volkszählung nach wie vor ein großer Prozentsatz der Menschen (ca. 70%) an „traditionelle Medizin“ und Ahnenverehrung.