Praktischer, inspirierender Unterricht

Hallo ihr Lieben,

auch diese Woche war wieder volles Programm im Bootcamp. Jede Woche hat man das Gefühl, dass es ja gar nicht mehr besser werden könnte, doch dann überrascht uns Daniel dennoch wieder mit genialen Sachen.

Diese Woche wurde es vormittags sehr praktisch, da Ilka Johnnie, die CfaN-Reisekoordinatorin, uns gezeigt hat, wie wir unsere Missionsreisen am besten organisieren können. Sie hat uns im Detail vorgeführt, wie man Visa organisiert, wie Airlines funktionieren und was sonst alles an sehr wichtigen „Nebensachen“ bei der Verkündigung des Evangeliums in den Nationen zu beachten ist.

Nachmittags wurde es dann sehr lehrintensiv und praktisch. An zwei Nachmittagen hatten wir Dr. John Shiver als Dozenten, der uns mit seinem Wissen, seiner Expertise, aber auch seiner Erfahrung und geistlichen Autorität gedient und begeistert hat. Außerdem war Jerry Hill, die Frau des Evangelisten Steve Hill, an einem Nachmittag als Dozentin vor Ort und hat uns gedient.

Ich denke, ich kann für alle Studenten sprechen, wenn ich sage, dass wir im Kern unseres Herzens und Charakters verändert werden.

„Es ist intensiv, es ist tief und es ist aufregend!“ Am Ende seiner dritten Woche, erzählt uns Lukas Repert, was er im Bootcamp alles lernt und erlebt.

Woche 3

Wieder ist eine Woche vorbei und alles scheint superschnell zu gehen. Wir hatten unsere erste offizielle Schulwoche mit dem regulären Programm. Das Thema für die nächsten drei Wochen lautet: „Theologie der Evangelisation“.

Daniel Kolenda hat uns am Dienstag selbst in das Thema eingeführt und gab uns seine bahnbrechenden Gedanken und eigenen Erkenntnisse über Evangelisation mit tiefen biblischen Einblicken weiter. Danach haben wir als Hausaufgabe in Gruppen alle in der Apostelgeschichte aufgezeichneten Predigten analysiert und geprüft. Was ist effektiv und was ist die Kernbotschaft?

Am Dienstag hielt Russell Benson, der Leiter aller internationalen CfaN-Büros, den Unterricht. Wir haben uns weiter mit der Thematik beschäftigt und einiges an Büchern erhalten, die als Pflichtlektüre die Grundlage für die kommenden Fächer bilden.

Dann kam der Mittwoch mit K.C. Craichy, einem weltbekannten Ernährungswissenschaftler. Er führte uns tiefer in die Geheimnisse gesunder Ernährung ein und erklärte uns die Wichtigkeit, gesund zu leben, um für die Strapazen im Alltags eines Evangelisten gewappnet zu sein.

Alles in allem war es eine wunderbare Woche, in der ich und wir alle lernen durften, welche umfassende Aufgabe es ist, ein Leben als Evangelist für Jesus zu leben.

Ich freue mich sehr auf die kommende Woche, vor allem, da ich dann von unserem ersten Outreach berichten kann. Wir werden diese Woche noch den Menschen in Orlando dienen und ihnen von Jesus erzählen.

Woche 2

Der heutige Samstag, der 25. Januar 2020, ist der erste Tag des offiziellen Bootcamps. Alle Besucher der „School of Evangelism“ sind wieder abgereist und nach einer sehr kurzen Nacht erlebten wir als Bootcamp-Studenten, warum die Schule ihren Namen verdient.

„Alle antreten zum Frühsport um 5 Uhr morgens“ war das erste Motto des Tages!

Als Einstieg in die Ausbildung haben wir uns alle am Morgen um 5 Uhr auf einem Fußballfeld getroffen, um gemeinsam Sport zu machen. Michael Dow, ein Evangelist, der nebenbei Hochleistungssportler ist, hat eine Frühsporteinheit gehalten. Wir mussten uns mit Kniebeugen und Sprints fit machen.

Es war eine tolle Gemeinschaftserfahrung und vor allem wurde uns bewusst, wie wichtig es ist, als Evangelist fit zu sein, um die langen anstrengenden Tage in Afrika, bei denen wir morgens vor Sonnenaufgang das Haus verlassen, auch gut aushalten zu können.

Woche 2

Heute sind wir mit Vollgas in die zweite Woche des Bootcamps gestartet!

Diese Woche sind wir als gesamtes Camp in der „School of Evangelism“. Wir als Bootcamp-Studenten werden gemeinsam mit 75 weiteren Besuchern darin geschult, wie man evangelistisch lebt, und zwar in allen Lebensbereichen. Daniel Kolenda hat persönlich die auf dem Gebiet erfahrensten Leiter der Welt eingeladen, ihr Wissen, ihre Erfahrungen und vor allem ihre Liebe zu Jesus an uns weiterzugeben.

Am ersten Tag hat Daniel selbst die Schule eröffnet und seine Vision für die nächsten 10 Jahre vorgestellt, die Gott ihm gegeben hat.

Im Laufe des Tages gab es dann noch weitere Sprecher, die uns immer weiter ermutigt haben, Jesus an uns und durch uns wirken zu lassen.

Am zweiten Tag der „School of Evangelism“ konnten wir gemeinsam von großartigen Evangelisten wie Daniel Kolenda, Nathan Morris, Daniel King und Peter Vandenberg lernen. Aber es wurde nicht einfach frontal Unterricht gegeben, sondern in den Nachmittags-Workshops konnten wir hinter die Kulissen schauen und vom CfaN-Team Einblicke in die wichtigsten Arbeitsbereiche bekommen, z. B.: Wie plane und leite ich eine Evangelisations-Kampagne? Oder: Wie gründe ich meinen eigenen Dienst?

Am Donnerstag, dem dritten Tag der School of Evangelism, wurde es dann richtig spannend.

Nachdem vormittags Nathan Morris, Daniel King und Todd White zu uns gesprochen hatten, wurde es Zeit, das Gelernte in die Tat umzusetzen: auf in die Mall und Jesu Liebe teilen!

Als gesamte Schule sind wir zusammen in die Mall gegangen und haben Jesu Liebe an die Leute weitergegeben und dabei unfassbare Zeichen und Wunder erlebt. Sehr viele Leute waren offen für Gebet und wir haben zahlreiche Heilungen erlebt. Eine Frau, die seit 30 Jahren nicht ohne Krücken gehen konnte, wurde von Gott geheilt, und einige weitere haben ihr Leben ganz in Jesu Hände gelegt. Das war genial.

In der letzten Veranstaltung kam es dann zum Highlight. Alle Sprecher haben den Teilnehmern die Hände aufgelegt und der Heilige Geist hat auf atemberaubende Weise gewirkt! Jeder wurde mit dem Heiligen Geist erfüllt und hat Kraft empfangen!

Woche 1

Herzlich willkommen zu meinem Blog. Ich bin Lukas Repert und habe das Privileg, an dem ersten Bootcamp teilzunehmen, das Christus für alle Nationen ausrichtet, um weitere Evangelisten auszubilden.

Ab heute werde ich euch immer wieder mit reinnehmen und versuchen, euch einen guten Einblick zu geben in das, was wir hier in Orlando während der Ausbildung täglich erleben.

Heute war der Einführungstag!

Wir hatten eine wunderbare Zeit mit Russell Benson und Levi Stewart, die uns nochmal die Vision des Bootcamps und die Vision, die Daniel Kolenda von Gott für die Dekade der doppelten Ernte empfangen hat, vermittelten.

In dieser Vision zeigte Gott Daniel Kolenda, dass in den kommenden 10 Jahren weitere 75 Millionen Menschen durch die Verkündigung des Evangeliums gerettet werden können, und dass das nur machbar ist, indem weitere Evangelisten von ihm angeleitet und ausgebildet werden.

Außerdem war es super, die anderen Studenten kennen zu lernen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Wir wurden in Teams eingeteilt, in denen wir die Ausbildung durchleben werden. Diese Teams dienen dazu, dass wir gemeinsam wöchentlich „Outreaches“ (Evangelisationen jeglicher Art) veranstalten, uns aber auch als Kleingruppe organisieren und gegenseitig geistlich ermutigen und füreinander im Gebet einstehen.

Alles in allem war es ein sehr informativer Tag mit allem Nötigen, um die nächsten 5 Monate gut überstehen zu können. Und es war toll, die Armee an Evangelisten kennen zu lernen, die Gott für dieses Bootcamp zusammengestellt hat. Menschen aus den verschiedensten Ländern der Welt, über alle Kontinente verteilt, die alle das eine große Ziel haben: die Hölle zu plündern und den Himmel zu bevölkern.