Immun gegen Angst

Tag 13: Bereit zur Schlacht!

Die Bibel zieht militärische Vergleiche, um verständlich zu machen, wie sich die Nachfolger Jesu auf Attacken des Teufels vorbereiten können – ob sie nun als Angst, durch Versuchung, Ungerechtigkeit, Krankheit oder Leid über uns hereinbrechen.

Paulus gibt uns dafür ein grandioses Beispiel in seinem Brief an die Gemeinde von Ephesus:

„Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels. Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, mit den Herren der Welt, die über diese Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. Deshalb ergreift die Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden und das Feld behalten könnt. So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit und beschuht an den Füßen, bereit für das Evangelium des Friedens. Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes. Betet allezeit mit allem Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit und Flehen für alle Heiligen.“ (Eph 6:10-18)

In der Antike hätte ein Soldat des Römischen Reiches erst einmal seine komplette Waffenrüstung angelegt, bevor er dem Feind gegenübergetreten wäre. Paulus erklärt es uns auf gleiche Weise, denn auch wir sollten mit unserer geistlichen Rüstung vollständig gewappnet sein, bereit für die Schlacht. Unsere geistliche Waffenrüstung hat sowohl defensive als auch offensive Komponenten, die dazu gedacht sind, unsere geistliche Welt zu schützen. Jeder Teil der Rüstung hat eine ganz spezifische Aufgabe und bietet uns damit den Schutz, den wir brauchen.

Errettung, Glaube, Wahrheit, Gerechtigkeit und Friede sind mehr als nur christliche Werte – sie sind Bestandteil unserer geistlichen Waffenrüstung! Diese Werte haben zwei Aufgaben. Durch sie sind wir ein Zeugnis für Jesus und effektive Soldaten in Seiner Armee. Wir sind Gottes Friedenskinder, das heißt, du bist dazu prädestiniert, dich der Not zu stellen und den Kampf zu gewinnen, weil Gott dein Vater ist. Sprüche 24:10 sagt: „Der ist nicht stark, der in der Not nicht fest ist“. Wir ziehen Errettung, Glauben, Wahrheit und Gerechtigkeit an, damit wir stark sind gegen die Waffen, die der Teufel uns entgegenstreckt.

Es gibt eine weitere Waffe in unserem Arsenal, die einen festen Faustschlag gegen das Reich der Finsternis austeilt. Es ist die ultimative Waffe, die den Menschen bekannt ist und die einzige Macht, die stark genug ist, um Satan für jetzt und alle Zeiten zu besiegen. Hast du es schon erraten? Es ist das kostbare Blut Jesu! Das Kreuz war die Wasserstoffbombe für die Hölle. Das vergossene Blut Jesu hat jede Schlacht, die vorherigen und die kommenden, zu einem Triumph über das Reich der Finsternis gemacht.

Jesus hat den Sieg über Hölle und Tod! Es liegt an uns, dies zu glauben und uns mit dieser Wahrheit eins zu machen. „Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis hin zum Tod“ (Off 12:11).

Die Einzigen, die Grund zur Angst haben, sind diejenigen, die auf der dunklen Seite kämpfen. Wir aber stehen bereit zum Kampf, wissend, dass wir durch das kraftvolle Blut Jesu Überwinder sind!

Auszug aus dem Buch: Drachentöten von Daniel Kolenda.

Glaubensstärkende Bibelstudie