Audio-Botschaft

Überwältigende Herausforderungen

Eine der Eigenschaften von Gottes Willen ist, dass er uns beruft, das Unmögliche zu tun! Um das Unmögliche in Angriff zu nehmen, braucht man Glauben. Satan weiß, dass er uns Gottes Bestes für unser Leben rauben kann, wenn es ihm gelingt, Unglauben in unseren Geist einzuimpfen.

Ich denke, ein großer Teil des Volkes Gottes ist sich nicht bewusst, wie schlimm und gefährlich Unglauben ist.

Als Hernando Cortés, der berühmte spanische Konquistador, 1519 im mexikanischen Hafen von Veracruz anlegte, war er mit einer nahezu unüberwindbaren Situation konfrontiert. Vor ihm lag das mächtige Aztekenreich mit seinen riesigen Armeen. Cortés dagegen hatte nur etwa 600 Männer. Sie waren weit weg von der Heimat in einem fremden Land. Die Chancen standen hoffnungslos gegen sie. Cortés wusste, dass seine Männer immer ein Auge auf die Schiffe werfen und sich nach der Heimat sehnen würden. Er wusste, wenn seine Männer geteilte Herzen und Gedanken hätten, wäre die Mission mit Sicherheit zum Scheitern verurteilt.

Aus diesem Grund tat Cortés etwas absolut Undenkbares. Er befahl, alle elf Schiffe seiner Flotte zu verbrennen. Als die Männer am Strand standen und sahen, wie ihr einziger Fluchtweg in Flammen aufging, war das ein entscheidender Augenblick. Die Möglichkeit der Rückkehr bestand nicht mehr. Sie mussten entweder das Land erobern oder sterben. Diese völlige und unwiderrufliche Hingabe legte ein unglaubliches Potenzial frei, das ihnen die Kraft gab, dort Erfolg zu haben, wo andere vor ihnen gescheitert waren.

Wenn du zu 100 Prozent hingegeben bist und es kein „Zurück“ mehr gibt, dann wirst du zu in einem Niveau von Effektivität und Leistung gelangen, das du noch nie zuvor erfahren hast. Du wirst erfolgreich sein, wo andere gescheitert sind – du wirst selbst gegen überwältigende Herausforderungen siegreich sein.

Gedanken von Daniel Kolenda
in Anlehnung an sein Buch ‚Lebe − bevor es zu spät ist‘

Weitere Audio-Kurzbotschaften