Immun gegen Angst

Tag 4: Das Wort als Quelle unseres Glaubens!

Jesus ist Spezialist im Ausmerzen von Fehlern und jeder Art von Problemen, die die Menschheit kennt! Er ist unser Herr und Retter, unser Versorger, unser Heiler, unser Hirte, unser Advokat und unser großer Fürsprecher … ich könnte noch viel mehr nennen! Es gibt kein Problem, das so groß wäre, dass Er nicht helfen könnte. Niemals wirst du mit einem Gebetsanliegen zu Ihm kommen und Ihn sagen hören: „Oh nee … das sind ja furchtbare Nachrichten! Was in aller Welt soll ich da bloß tun?“ Es gibt praktisch keine Angelegenheit, die Ihm zu komplex wäre.

Manchmal, wenn wir erlauben, dass die Angst in unser gedankliches Leben hineinkommt, dann ist es, weil wir nicht im Wort Gottes leben. Jesus kann alles tun! „Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich“ (Luk 1:37).

Ich kann es gar nicht genug betonen – das Wort Gottes ist das wertvollste Werkzeug, das wir haben. Die einzig wahre Antwort für die ganze Welt ist in der Bibel zu finden. Manche Menschen bewegen sich in einem konstanten Angstzustand. Für einige scheint es, als ob ein unwiderrufliches Desaster oder Zerstörung hinter jeder Ecke lauern und doch spricht die Bibel vom Plan Gottes zur Gnade, zur Errettung und zur Wiederherstellung der Menschheit.

Für die, die zu Christus gehören, gibt es nichts Beängstigendes – es gibt nur gute Nachrichten! Das Gegenmittel zur Angst ist der Glaube. Weißt du, die Bibel wurde für Menschen ohne festen Glauben geschrieben. Soll heißen, dass wir alle mit einem Minus in Bezug auf den Glauben beginnen. Wenn wir keinen Glauben haben, dann wird das Lesen der Bibel ihn hervorbringen. Wenn wir einigen Glauben haben, dann wird die Bibel ihn vermehren. Wir erlangen nicht erst den Glauben und bringen diesen dann zum Wort, sondern das Wort erzeugt, ermutigt und lässt unseren Glauben wachsen.

Römer 10:17 sagt: „So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi.“

Ich ermutige dich dazu, den Heiligen Geist zu bitten, dich durch Gottes Wort zu führen und dir, während du liest, Gottes Wahrheit zu eröffnen. Beachte dabei die Verse, die deine Aufmerksamkeit erregen. Oftmals ist der Vers, der uns ins Auge sticht, genau der, über den Gott mit uns reden möchte. Während wir über Seinem Wort meditieren, wächst der Glaube in unseren Herzen.   

Auszug aus: (God’s Promises for Hope and Healing; Glaube: Der Sprung ins Licht; Part 1: Faith from minus to plus.)

Glaubensstärkende Bibelstudie