LKW für LED-Screens in Afrika

€ 150.000

Kosten für den LED-Screen-LKW: € 150.000

Vorbereitungen für die DOPPELTEN ERNTE

Damit die Menschen endlich sehen werden

Seit über 40 Jahren verbreitet und predigt CfaN in Afrika die Botschaft des Evangeliums. Jesus hat die Arbeit von CfaN und seinen Missions-Partnern auf einzigartige Weise gebraucht, um das Gesicht eines ganzen Kontinents zu verändern. 

Ein entscheidendes und unverzichtbares Hilfsmittel dafür waren bislang die großen, für CfaN typischen Soundtürme und deren beeindruckende Lautsprecher. Sie können bei geeigneten Boden- und Wetterverhältnissen bis zu zwei Millionen Menschen beschallen, denn „der Glaube kommt aus dem Hören“. Der Klang ist dank Hightech-Equipment 200 m von der Bühne entfernt genauso gut zu hören, wie 30 m entfernt.

Weil das Soundsystem jedoch nichts anderes als Schall übermittelt, hat nur eine sehr kleine Anzahl der Besucher vor Ort das Vorrecht, mit eigenen Augen zu sehen, was genau auf der Plattform vor sich geht, wie geheilte Menschen zum Beispiel ihr Zeugnis erzählen oder mit welcher Ernsthaftigkeit der Evangelist das Wort Gottes weitergibt.

Gerade die Menschen, die es am meisten betrifft, können schon wenige Dutzend Meter von der Plattform entfernt, kaum noch etwas erkennen,  geschweige denn Gesichter oder Details sehen. 

Seit Langem bewegt uns deshalb die Frage: Wie können wir effektiver mit den Besuchern unserer großen Afrika-Einsätze kommunizieren?Wie kann man sie noch intensiver an dem Geschehen auf der Bühne teilhaben lassen?

Eine Lösung ist nun, dank moderner Technologie, in Sicht. Besucher sollen damit viel tiefer in die Kraft, die Emotionen, die Intensität der Predigten und das Wirken des Heiligen Geistes einbezogen werden. Denn der wichtigste Schlüssel jeder Kommunikation ist das Sehen.

Noch in diesem Jahr wollen wir mit zwei großen LED Bildschirmen starten

Deshalb werden wir noch in diesem Jahr 2017 damit beginnen, in Afrika zusätzlich zu unserer Soundanlage zwei große LED-Bildschirme einzusetzen. Bis weit in das Feld und in die bis jetzt noch „blinden“ Winkel des Geländes werden die Besucher nun sehen und miterleben können, was gerade live auf der Bühne geschieht.

Wir sind überzeugt, dass dies für die Verbreitung und die Predigt des Evangeliums in Afrika ein großer Schritt nach vorne ist. Vor allem junge Menschen werden sich in besonderer Weise eingeladen und angezogen fühlen.

Wie du dir sicherlich denken kannst, ist dieses Projekt eine große finanzielle Herausforderung, bei der alle CfaN-Büros und Missionspartner weltweit mit anpacken wollen und dürfen.

Wir in Europa haben zugesagt, als ersten Schritt den dafür benötigten Lkw mit den erforderlichen Ein- und Umbauten inkl. allem, was kostenmäßig dazugehört, zu übernehmen. Später wollen wir gerne noch dazu beitragen, auch andere Teile der neuen Ausrüstung mitzufinanzieren.

Mach mit und unterstütze dieses hilfreiche Projekt!

Bist du dabei? Es geht um Millionen von Menschen, die in den kommenden Jahren die Botschaft der Rettung, Heilung und Befreiung sehen und hören sollen. Es geht um Millionen von Entscheidungen, die für Zeit und Ewigkeit Bestand haben.

Jetzt gilt’s! Keine Spende ist zu klein. Wir planen die Premiere der Anlage in diesem November in Lagos, der Metropole Nigerias ... und bis dahin ist viel zu tun und manche Rechnung zu bezahlen.

Gemeinsam werden wir es schaffen!

Unser erster Schritt: Die Finanzierung des LKWs für den Transport der Anlage

  • allradgetrieben, mit 3 verstärkten Achsen und speziellen Stoßdämpfern wegen der afrikanischen Straßenverhältnisse
  • stärkerer Kühler (wegen der Hitze)
  • Motorwinde u. a. zum Hochziehen der Beleuchtungsmasten, aber auch zum Beseitigen von Hindernissen
  • größerer Tank für weite Touren durch den afrikanischen Busch
  • Schlafkabine für 2 Personen
  • Boxenaufbauten, verstärkte Kupplung für den Anhänger

Die Gesamtkosten dieses Lkws mit Sonderausstattung für Afrika liegen bei rund 150.000 € inklusive der Nebenkosten für den Zoll und die Verschiffung nach Lagos.

Spendeneinnahmen

Spendeneinnahmen
Benötigte Summe für den Screen-Lkw: € 150.000

€ 150.000

Spenden