4. bis 6. Oktober 2017

CfaN-Gebetsaktion für Nichtgläubige aus deinem persönlichen Umfeld

Wir als CfaN-Team wollen uns in diesem Oktober eine besondere Zeit nehmen, um im Gebet an deiner Seite zu stehen. Mit vereinten Kräften wollen wir für diejenigen in deinem persönlichen Umfeld beten, die Jesus noch nicht kennen. Wir tun dies mit großer Freude, denn unser Gott ist der Erlöser und Er möchte, dass alle Menschen gerettet werden!

Obwohl wir das wissen, fühlen wir uns vielleicht manchmal wie die Jünger in Matthäus 14. Überwältigt sahen sie die riesige Menge von über 5000 Menschen, die den Worten Jesu zuhörten. Sie sahen, dass all diese Leute hungrig geworden waren, aber sie hatten keine Ahnung, was sie dagegen unternehmen könnten. Und so schlugen sie Jesus vor, die Menschen fortzuschicken, damit sie sich selbst etwas zu essen besorgen sollten. 

Die Jünger schauten auf ihre Hände und fanden sie leer. So ist es auch bei uns, wenn wir die gewaltigen Bedürfnisse und den „Hunger“ in denen sehen, die wir lieben. Vielleicht fühlen wir uns hilflos, unzulänglich und der Sache nicht gewachsen. Wir können uns kaum vorstellen, wie Gott in ihrer Situation eingreifen kann. Wie die Jünger denken wir möglicherweise, dass es ja auch eigentlich gar nicht „unser Problem“ ist oder die Art, wie Gott eingreift, mit uns nichts zu tun hat.

Während die Jünger versuchten, sich selbst aus der Verantwortung zu stehlen, dachte Jesus nicht einmal daran. Er sagte: „Sie haben nicht nötig wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen!“ (Matthäus 14,16). Seine Nachfolger schauten auf die winzige Menge an Brot und Fisch in ihren Händen, und alles, was sie sahen, waren nur Reste, ein paar Überbleibsel, kaum der Rede wert. Doch das war nicht das, was Jesus sah!

Genau die gleichen Jünger, die dachten, dass ihre Hände leer wären und die sich nicht vorstellen konnten, wie Jesus in diese Situation eingreifen könnte, hatten kurz darauf mit ganzen Körben voller Überfluss zu tun!

Wenn wir die verzweifelnden Nöte um uns herum, in unseren Familien und in der Welt ansehen, dann scheint es mitunter, dass alles, was wir in den Händen halten, auch nichts anderes als einige Reste und Überbleibsel sind. Wir wissen, dass es genug Gnade für unsere eigenen Bedürfnisse gibt, wir sind überzeugt, dass wir nicht selbst „hungrig“ zu sein brauchen ‒ doch wir können uns nicht vorstellen, wie das bisschen, das wir haben, einen echten Unterschied für andere bewirken kann. Doch Jesus ruft uns, so wie Er die Jünger gerufen hat, das zu Ihm zu bringen, was wir haben, damit Er es segnen kann. Genau hier ist es, wo das Wunder Seiner Versorgung für diese verhungernde Welt geschieht.

Gott hat uns auserwählt, damit wir mit Ihm in der großen Ernte zusammenarbeiten.

Er braucht uns ‒ dass wir gehorsam sind und Ihm in unserem Gebet das bringen, was wir haben, damit Er es segnen und unsere Überbleibsel in Seinen Überfluss verwandeln kann.

Er braucht uns ‒ dass wir bereit sind, an die Arbeit zu gehen und Seine Versorgung an die Bedürftigen auszuteilen.

Er braucht uns ‒ dass wir bereit sind, die Körbe mit Seinem Überfluss einzusammeln!

Wenn wir im Gebet unsere Anliegen mit denen des Herrn vereinen und für diejenigen beten, die noch nicht gerettet sind, dann richten wir uns auf die Pläne und Absichten des Himmels aus. Im Gebet proklamieren wir Gottes Wunsch, dass „alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen“. Und wenn wir dafür beten, dass Menschen auf der ganzen Welt errettet werden, dann können wir sicher sein, dass dies auch beinhaltet, dass die „Körbe“ in unserem eigenen Leben überfließen und Menschen, die wir lieben, in unserem eigenen Umfeld zu Jesus finden.

Deshalb: Wir möchten in diesem Oktober gemeinsam mit dir für Menschen beten, die dir auf dem Herzen liegen und Jesus noch nicht kennen ‒ ob sie zur Familie gehören oder Freunde, Nachbarn und Kollegen sind. Wir als europäisches CfaN-Büro wollen dir im Gebet zur Seite stehen und dafür glauben, dass dir Gott Gelegenheiten schenken wird, Zeugnis zu geben, Durchbrüche im Glauben zu erleben und aufgrund guter Beziehungen deinen Lieben den Weg zu Jesus zu zeigen. 

Wir bei CfaN sind voller Erwartung für diese Aktion.

Gott segne dich. Im Herrn verbunden, dein

Daniel Kolenda
Evangelist 

Bitte empfiehl diese Aktion auch in deiner Gemeinde und deinem Hauskreis weiter. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Christen teilnehmen.